Versiegelungen

Warum den Lack schützen?

Rundumpflege: Reinigen, polieren, versiegeln – der Weg zu gesundem und glänzendem Lack ist mühsam.

Wir sind der beste Ansprechpartner für Sie.


Nur rund 140 µm (sprich My = Mikron-Meter, gleich tausendstel Millimeter) Lack, so dick wie ein Blatt Papier, liegen zum Schutz vor Umwelteinflüssen auf dem Blech. Und beim Polieren wird immer nur die oberste Schicht bearbeitet. Hier der Acryl-Klarlack


Eine Lackversiegelung dient nicht nur der Optik, sondern auch dem Werterhalt. Das gilt besonders im Winter, wenn der graue Schleier aus Straßenschmutz, Split und eben auch Streusalz dem Lack zusetzt. Vor allem der Unterboden leidet dann besonders unter Salz und Feuchtigkeit. Eventuelle Schwachstellen sollten daher ausgebessert werden, damit der Rost keinen Angriffspunkt findet.

Gleiches gilt für Schäden am Lack. Wer Steinschläge und Kratzer beseitigt, hält die Schutzschicht des Autos funktionsfähig.

 Mit einer guten Versiegelung beugt man diesen Problemen vor.


Im Sommer sind es andere Gründe.

Ausscheidungen der Vögel, aber auch Harze, die im Sommer von Bäumen tropfen, sowie Insektenkadaver belasten den Lack Ihres Fahrzeuges arg. In Verbindung mit Wasser und Hitze können diese Verunreinigungen regelrecht lackzerstörend wirken.


Die Sommerwärme als Reaktionsbeschleuniger


In den heißen Monaten leidet eine Lackierung ganz besonders unter den Einwirkungen von Vogelkot, denn gerade auf heißen Lackoberflächen (prädestiniert dafür sind ja gerade die dunklen Lackierungen) multipliziert sich die ätzende Wirkung des in den Federviehausscheidungen enthaltenden Fermentes Pankreatin. Die Stärke der Aggressivität ist dabei von der Nahrung des Vogels und seiner Gattung abhängig. Möwen z.B. entwickeln eine besonders aggressive Exkrementenmischung…


Noch was sollte nicht vergessen werden: Manche Fahrzeuglackierungen reagieren empfindlicher als andere. Da je nach speziellen Forderungen der verschiedenen Autohersteller die Klarlacke unterschiedlich bei ihrer Produktion eingestellt werden (elastischer oder härter), fällt auf, dass manche Fahrzeuge da resistenter und andere Marken anfälliger für Vogelkotverätzungen sind. Bis heute sind die Farbhersteller dem Problem gegenüber recht machtlos, denn einen absolut resistenten Lack gibt es nicht.


Die Oberflächenoptimierung erleichtert die Reinigung erheblich und spart so Ressourcen, da weniger Wasser und Reinigungsmittel eingesetzt werden. Die wasserbasierenden Versiegelungen für den Innenraum sind dazu unbedenklich für Mensch und Umwelt.

© Copyright. All Rights Reserved.

CDC


Fahrzeugaufbereitung



''Die Güte des Werkes ist nicht abhängig vom Werkzeug, sondern von demjenigen, der das Werkzeug bedient"

Öffnungszeiten



Mo - Fr.: 09:00 - 18:00


Samstag: 09:00 - 13:00


Sonntag: Geschlossen

Kontakt


 

Industriestrasse 6A

35614 Aßlar

Email: Info@cdc-asslar.de

Tel: 0170 4175184